The Official journal of the European Union - WIKI

<< Back To Recent Awards..


Tile

Germany-Hamburg: Hospital and related services

OJEU Ref

014707-2020

Type

Contract awards

Date Published

2020-01-13

Nature Of Contract

Service contract

Awarding Authority

Body goverened by public law

Awarding Criteria

Lowest price

Procedure

CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Techniker Krankenkasse
Postal address: Bramfelder Str. 140
Town: Hamburg
Postal code: 22305
Country: DE
Contact person: DZ EM, Ü32.02.10
E-mail: DZEM@tk.de
NUTS code: DE6
Main address (URL): http://www.tk.de/vergabe
I.4) Type of the contracting authority: BODY PUBLIC

Main Activity
I.5.1) Main Activity: HEALTH

Section II: Object of Contract


Title:
Vertrag zur besonderen Versorgung nach § 140 a SGB V – MACCS Telemedizinische Versorgung für transplantierte und nierenkranke Patienten
Reference number: 19-04716

II.1.4) Short description
Im Rahmen einer besonderen Versorgung gem. § 140a SGB V soll Versicherten der Techniker mit Wohnsitz in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern eine Optimierung der Versorgung durch einen sektorenübergreifenden, telemedizinischen Service des Transplantationszentrums der Charité in Berlin über eine technische Plattform und eine Patienten-App angeboten werden.
Die Versorgung startet mit nierentransplantierten Versicherten und soll im Laufe der vierjährigen Vertragslaufzeit um Pankreastransplantationen, Versicherten auf der Warteliste für eine Nierentransplantation, chronisch kranken Patienten mit seltenen Nierenerkrankungen (ohne Transplantation) und Versicherten mit Lebertransplantationen erweitert werden.
Um Abstoßreaktionen und Gesundheitsrisiken frühzeitig zu erkennen, erfolgt ein Austausch zwischen Transplantationszentrum, den jeweiligen Patienten und der Software der behandelnden niedergelassenen Ärzte.
Total Value:
EUR 1.00

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE3
NUTS code: DE4
NUTS code: DE8
II.2.3.2) Main site or place of performance:
Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern
II.1.4) Short description
Die besondere Versorgung hat eine Verbesserung der Kommunikation zwischen Patient, Transplantationszentrum und behandelnden Ärzten sowie durch den Einsatz von Telemedizin eine Erhöhung der Therapietreue zum Ziel. Größere örtliche Entfernungen der Patienten zum Transplantationszentrum und Zeiträume zwischen den Besuchen beim niedergelassenen Arzt werden durch automatisierte Unterstützungssysteme überbrückt.
Die besondere Versorgung umfasst u. a.:
a) eine Telemedizinplattform zur
— sektorenübergreifenden Verfügbarkeit von Medikationsplänen und Laborwerten durch eine technische Schnittstelle zu den Praxisverwaltungssystemen der niedergelassenen Ärzte, insbesondere der Nephrologen und
— automatisierten täglichen Übertragung und Verarbeitung von Vitaldaten und Medikationsdaten des Patienten per App,
— datenbankgestützten Prüfung von Medikationsrisiken auf der Basis des sektorenübergreifenden Austausches aktueller Medikationsänderungen.
b) einen patientenindividuellen persönlichen Telemedizinservice mit
— einer laufenden Betreuung der Versicherten zwischen den persönlichen Arztkontakten im Transplantationeszentrum oder beim niedergelassenen Arzt am Wohnort zusätzlich zur Regelversorgung,
— laufender Kontrolle insbesondere der nach Organtransplantationen wichtigen Vitalparameter und ggf. Veranlassung einer entsprechenden Intervention,
— umfassender Aufklärung und Schulung der Patienten in einem persönlichen Gespräch im Rahmen des Einschreibeprozesses durch das telemedizinische Team des Transplantationszentrums der Charité,
— im Bedarfsfall wiederholten persönlichen Schulungen der Patienten,
— regelmäßigen Schulung der teilnehmenden niedergelassenen Ärzte inkl. Besuch in den Praxisräumen durch das Telemedizinteam,
— regelmäßigem telemedizinischem Service für die Patienten und die kooperierenden niedergelassenen Ärzte mit festen Service- und Notfallzeiten durch das Telemedizinteam,
— regelmäßige Kontrolle der Patientenadhärenz durch das Telemedizinteam.
II.2.5) Award criteria:
Cost/Price



Section IV: Procedure





Die Vergabe erfolgt im Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb, da der Auftrag nur von einem bestimmten Unternehmen erbracht werden kann (§ 14 Abs. 4 Nr. 2b VgV).
Die Leistung kann nur durch den Auftragnehmer erbracht werden, da dieser derzeit als einziges Transplantationszentrum in adäquater Nähe zur Versorgungsregion über die dafür erforderliche technische Plattform verfügt.
Diese Plattform muss, um die in dieser Bekanntmachung genannten Anforderungen an die besondere Versorgung zu gewährleisten, folgende Funktionen vereinen:
— Nutzbarkeit aller telemedizinischen Kommunikationswege (App, E-Mail, Praxisverwaltungssysteme von Ärzten),
— Bereitstellung des vom Transplantationszentrums erstellten Medikationsplans über z.B. technische Schnittstelle an alle telemedizinischen Kommunikationswege,
— sektorenübergreifender Austausch übermittelter Laborwerte und Medikationsänderungen über die technische Plattform,
— automatisierte Prüfung der Medikationsdaten auf Medikationsrisiken,
— automatisierte Erinnerung der Patienten an die Medikationseinnahme per App,
— technische Verarbeitung von per App vom Patienten übermittelten Vitaldaten in der technischen Plattform und automatisierte Anzeige von medizinischen Auffälligkeiten,
— Nutzung der FHIR-Schnittstelle zur Datensicherheit und zur Verknüpfung zur elektronischen Patientenakte der Krankenkassen,
— Automatisiertes Ranking von Patienten mit medizinischen Auffälligkeiten speziell ausgerichtet auf die relevanten medizinischen Parameter nach Transplantationen.
Die Plattform des Auftragnehmers vereint diese Funktionalitäten.
Der Aufbau der technischen Plattform wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Projektes „Medical Allround-Care Service Solutions – MACSS“ gefördert. Sie wurde über einen Zeitraum von 3 Jahren entwickelt und ihre Funktionsfähigkeit wurde durch Erprobung nachgewiesen. Eine gleichwertige Plattform lässt sich nicht kurzfristig durch andere Anbieter entwickeln.
Da die Versorgung zudem einen wiederholten persönlichen Kontakt sowohl zu den Patienten als auch den behandelnden niedergelassenen Ärzten erfordert, kommt – zusätzlich zu den personellen und technischen Anforderungen – nur ein Transplantationszentrum mit räumlich adäquater Erreichbarkeit in Betracht.


Contract No:
1

2019-12-16

1




Official name: Charité Universitätsmedizin Berlin
Postal address: Charitéplatz 1
Town: Berlin
Postal code: 10117
Country: DE
NUTS code: DE300
V.2.3) The contractor is an SME: no

II.01) Estimated value excluding VAT:
EUR 1.00
Total Value:
EUR 1.00

Section V: Complementary information


Additional information:
Hinweis zu Ziffer II.1.7) Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.) und Ziffer V.2.4) Angaben zum Wert desjeweiligen Loses (ohne MwSt.): von einer Veröffentlichung des Auftragswertes wird gemäß § 39 Abs. 6 VgV abgesehen.
Bekanntmachungs-ID: CXR0YYRYY3W

Review body:
Official name: Die Vergabekammern des Bundes
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: DE
Fax: +49 2289499163
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures
Die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit im Sinne von § 135 Abs. 1 GWB in einem Nachprüfungsverfahren endet 30 Kalendertage nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung.

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-01-10

English Language Unavailable


85110000; Hospital and related services;