The Official journal of the European Union - WIKI

<< Back To Recent Awards..


Tile

Germany-Oldenburg: Bridge-design services

OJEU Ref

014718-2020

Type

Contract awards

Date Published

2020-01-13

Nature Of Contract

Service contract

Awarding Authority

Local authorities

Awarding Criteria

The most economic tender

Procedure

CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr – Geschäftsbereich Oldenburg
Postal address: Kaiserstraße 27
Town: Oldenburg
Postal code: 26122
Country: DE
Telephone: +49 4412181-0
E-mail: eVergabe-OL@nlstbv.niedersachsen.de
Fax: +49 4412181-222
NUTS code: DE943
Main address (URL): http://www.strassenbau.niedersachsen.de
I.4) Type of the contracting authority: REGIONAL AUTHORITY
I.5.2) Other activity -
Brückenbau/Straßenbau

Section II: Object of Contract


Title:
Neubau A 20, Talbrücke Hahner Wald (BW 2-02) im 2. Abschnitt (A 29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei) – Objektplanung Ingenieurbauwerke und Tragwerksplanung
Reference number: 03_116102_237962

II.1.4) Short description
Die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) plant die Küstenautobahn A 20. Im Rahmen dieser Ausschreibung werden Planungsleistungen für das Bauwerk (BW) 2-02 „Talbrücke Hahner Wald" im 2. Abschnitt (A 29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei) vergeben. Vorläufig geplant ist ein 7-Feld-Bauwerk mit einer lichten Weite von 238,00 m und einer lichten Höhe von 6,20 m über SOK. Die Brücke überführt die A 20 über die kreuzende DB-Strecke Oldenburg-Wilhelmshaven sowie über einen Ersatzweg. Weiterhin durchschneidet die A 20 an dieser Stelle einen ca. 80 Hektar großen Wald mit diversen Lebensraumstrukturen auf einer Länge von 400 m.
Total Value:
EUR 650000.00

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE94
II.2.3.2) Main site or place of performance:
A20, 2. Abschnitt (A29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei)
II.1.4) Short description
— Objektplanung Ingenieurbauwerke, Lph 1 - 2, optional: Lph 3, 4 und 6 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1;
— Tragwerksplanung, Lph 1 - 2, optional Lph 3, 4 und 6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1;
— Besondere/Zusätzliche Leistungen:
—— zu Lph 2:
——— Aufstellen von Vergleichsberechnungen für mehrere Lösungsmöglichkeiten unter verschiedenen Objektbedingungen,
——— Aufstellen eines Lastenplans für die mit dem AG abgestimmten Vorzugsvariante, zum Beispiel als Grundlage für die Baugrundbeurteilung,
——— Vorläufige nachprüfbare Berechnung wesentlicher tragender Bauteile;
—— Optional: zu Lph 4:
——— Erfassen von Bauzuständen bei Ingenieurbauwerken, in denen das statische System von dem des Endzustandes abweicht;
—— Optional: Zu Lph 6:
——— Detaillierte Planung von Bauphasen bei besonderen Anforderungen;
—— Ausarbeitung eines geeigneten Bauverfahrens unter Berücksichtigung der Zwangspunkte, insbesondere der DB-Strecke.
II.2.5) Award criteria:

Criteria: Schriftliche Ausführungen zur projektspezifischen Bearbeitung im Erstangebot (Projektverständnis, Herangehensweise an die zu erbringenden Aufgaben, Arbeitsschwerpunkte und insbesondere projektspezifische Besonderheiten/besondere Herausforderungen)
Weighting: 20

Criteria: Schriftliche Ausführungen zur projektspezifischen Organisation des Projektteams im Erstangebot (kombinierter Personaleinsatz- und Terminplan, Organigramm, Verfügbarkeit des Personals)
Weighting: 10

Criteria: Mündlicher Vortrag im Verhandlungsgespräch zur projektspezifischen Bearbeitung durch die Mitglieder des Projektteams (insbesondere Inhalt sowie Verständlichkeit und Struktur des Vortrags)
Weighting: 20

Criteria: Beantwortung der projektspezifischen Fachfragen des Auftraggebers durch die Mitglieder des Projektteams (insbesondere Inhalt und fachspezifisches Wissen des Projektteams)
Weighting: 20
Cost/Price
Weighting: 30 %
II.2.11) Options
II.2.11.2) Description of options
— Objektplanung Ingenieurbauwerke, Lph 3, 4 und 6 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1;
— Tragwerksplanung, Lph 3, 4 und 6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1;
— Besondere/Zusätzliche Leistungen:
—— zu Lph 4:
——— Erfassen von Bauzuständen bei Ingenieurbauwerken, in denen das statische System von dem des Endzustandes abweicht;
—— Zu Lph 6:
——— Detaillierte Planung von Bauphasen bei besonderen Anforderungen.


Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation
IV.1.1) Type of procedure: Competitive procedure with negotiation

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 095-229723

Contract No:
116102/237962
II.2.1) Lot No: 1
Title:
Talbrücke Hahner Wald (BW 2-02) Objektplanung Ingenieurbauwerke und tragwerksplanung

2019-12-19

2
2
0
0
2




Official name: Leonardt, Andrä und Partner, Beratende Ingenieure VBI AG
Postal address: Stadtdeich 5
Town: Hamburg
Postal code: 20097
Country: DE
NUTS code: DE600
V.2.3) The contractor is an SME: yes

II.01) Estimated value excluding VAT:
EUR 650000.00
Total Value:
EUR 526404.08

Section V: Complementary information


Additional information:
Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY6YGNW

Review body:
Official name: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postal address: Auf der Hude 2
Town: Lüneburg
Postal code: 21339
Country: DE
Telephone: +49 413115-2943
E-mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
URL: www.mw.niedersachsen.de
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures
Die Fristen des § 160 Abs. 3 Ziffer 1-4 GWB sind zu beachten. Danach ist ein Nachprüfungsverfahren
Unzulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-01-10

English Language Unavailable


71322300; 71300000; 71327000; Bridge-design services; Engineering services; Load-bearing structure design services;