The Official journal of the European Union - WIKI

<< Back To Recent Awards..


Tile

Germany-Homberg (Efze): Construction economics services

OJEU Ref

014727-2020

Type

Contract awards

Date Published

2020-01-13

Nature Of Contract

Service contract

Awarding Authority

Local authorities

Awarding Criteria

The most economic tender

Procedure

CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises – FB 20 – Grundstücks- und Gebäudewirtschaft -
Postal address: Parkstraße 6
Town: Homberg (Efze)
Postal code: 34576
Country: DE
Telephone: +49 5681775-449
E-mail: doris.wudtke@schwalm-eder-kreis.de
Fax: +49 5681775-461
NUTS code: DE735
Main address (URL): http://www.schwalm-eder-kreis.de
I.4) Type of the contracting authority: REGIONAL AUTHORITY

Main Activity
I.5.1) Main Activity: GENERAL PUBLIC SERVICES

Section II: Object of Contract


Title:
Neubau Verwaltungsgebäude Friedrich-Kramer-Straße 7, 34576 Homberg/Efze
Reference number: 19-099-11134-D

II.1.4) Short description
Leistungen der technischen Gebäudeausrüstung gemäß HOAI § 53 aller Anlagengruppen in den Grundleistungen der Leistungsphasen 1-9 für den 1. Bauabschnitt.
Total Value:
EUR 547700.64

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE735
II.2.3.2) Main site or place of performance:
34576 Homberg/Efze
II.1.4) Short description
Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises beabsichtigt am Standort Friedrich-Kramer-Straße 7 (ehemalige Dörnbergkaserne) in 34576 Homberg/Efze einen dreigeschossigen, unterkellerten Verwaltungsneubau in 2 Bauabschnitten zu errichten.
Auftragsgegenstand: Planung Technische Gebäudeausrüstung
Es werden Leistungen der technischen Gebäudeausrüstung gemäß HOAI § 53 (2) aller Anlagengruppen in den Grundleistungen der Leistungsphasen 1-9 für den 1. Bauabschnitt ausgeschrieben.
II.2.5) Award criteria:

Criteria: Präsentation
Weighting: 700
Cost/Price
Weighting: 300



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation
IV.1.1) Type of procedure: Competitive procedure with negotiation

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 113-277442

Contract No:
1
Title:
Planungsleistungen Technische Gebäudeausrüstung LP 1-9 HOAI

2019-11-15

4
4
0
0
4




Official name: ingplan GmbH - Ingenieurplanung Technischer Ausrüstung
Postal address: Georg-Elser-Straße 11
Town: Marburg
Postal code: 35037
Country: DE
NUTS code: DE724
V.2.3) The contractor is an SME: yes

II.01) Estimated value excluding VAT:
EUR 450000.00
Total Value:
EUR 547700.64

Section V: Complementary information


Additional information:
Anforderung von Bestätigungen und Nachweisen
Falls der Teilnahmeantrag/das Angebot in die engere Wahl kommt, können in besonderen Ausnahmefällen, in denen dies durch den Gegenstand des Auftrags gerechtfertigt ist, sowie in begründeten Einzelfällen Eignungsnachweise zu den Eigenerklärungen gefordert werden. Diese sind entweder innerhalb einer gesetzten, angemessenen Frist oder im Rahmen der folgenden Verhandlungsrunde/n vollständig vorzulegen. Andernfalls wird der Teilnahmeantrag/das Angebot ausgeschlossen.

Review body:
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures
Auf die Frist gem. § 160 Abs. 3 Nr. 1-4 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), 4. Teil wird hingewiesen.
Die Zulässigkeit von Nachprüfungsanträgen richtet sich nach § 160 GWB. Nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, wenn der Antragsteller den gerügten Vergabeverstoß im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb von 10 Kalendertagen gerügt hat. Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist gegenüber dem Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und Nr. 3 GWB). Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann ein Nachprüfungsantrag bei der oben angegebenen Vergabekammer nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB), wobei für die Fristwahrung der Eingang des Nachprüfungsantrags bei der Vergabekammer maßgeblich ist.

VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Telephone: +49 61551126348
Fax: +49 6151126834

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-01-10

English Language Unavailable


71321100; Construction economics services;