The Official journal of the European Union - WIKI

<< Back To Recent Awards..


Tile

Germany-Frankfurt-on-Main: Construction work

OJEU Ref

018068-2020

Type

Contract awards

Date Published

2020-01-14

Nature Of Contract

Public works contract

Awarding Authority

Water, energy, transport and telecommunications sectors

Awarding Criteria

Lowest price

Procedure

Negotiated procedure

CONTRACT AWARD



Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses:
Official name: Fraport AG
Postal address: Gebäude 700, Raum 2124/2136
Town: Frankfurt am Main
Postal code: 60547
Country: DE
Contact person: Abteilung ZEB-VM
Telephone: +49 69690-25217
E-mail: ausschreibung@fraport.de
Fax: +49 69690-60199
NUTS code: DE712
Main address (URL): www.fraport.de


Section II: Object of Contract


Title:
EU-P 0630-19BV2 Starkstrom, B-001568 Sanierung Bürogeb. 201
Reference number: EU-P 0630-19BV2

II.1.4) Short description
Das Bauvorhaben umfasst eine umfangreiche Sanierung der technischen Anlagen und Betriebsmittel des Geb. 201. Dazu werden die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel ausgetauscht und neu installiert. Hierzu zählen im Gewerk Starkstrom die Unterverteiler der Versorgungseinheiten sowie ihrer elektrischen Versorgung, die durch Stromschienen erfolgt. Zudem wird die gesamte Elektroinstallation inkl. ihrer Zuleitungen und Trassenwege neu installiert. Die Sicherheitsbeleuchtungsanlage wird ab den Unterstationen in der E04 neu installiert und die Unterstationen angepasst. Die Beleuchtung des Geb. 201 wird in seiner Gesamtheit auf LED umgestellt.
Weitere Angaben unter II.2.4)
Ausführungsbeginn: ca. 1. Quartal 2020
Ausführungsende: ca. 2. Quartal 2023.

Information about lots
II.1.6) This contract is divided into lots: no

Description: Item/Lot 1
NUTS code: DE712
II.1.4) Short description
Die Fraport AG beabsichtigt eine umfassende Sanierung des Bürogebäudes 201 (Bestandteil des Terminal 1) aus dem Baujahr 1972.
— Baukörper: 249 m lang, 22 m breit,
,
2
,
3
— sieben oberirdisch liegende Geschosse (E01-E07) – weitestgehend als Büros genutzt,
— verschiedene Sondernutzungen,
— Technikzentralen in Untergeschossen (EU1 + EU2) und Dachgeschoss (E08).
Neben der Ausbildung von Brandbekämpfungsabschnitten (BBAs) und Nutzungseinheiten umfasst die Sanierung den kompletten Austausch der Gebäudetechnik, aller Anlagengruppen sowie den Austausch der Fassade. Die Baumaßnahme wird in 2 Bauabschnitten ausgeführt. Bestandteil der Vergabe sind beide Bauabschnitte.
Folgende Leistungen sind Gegenstand des Vergabeverfahrens:
Installation von elektrischen Anlagen und Betriebsmittel inkl. Beleuchtung verteilt über alle Stockwerke von EU2 bis E08.



Section IV: Procedure

IV.1.1) Type of procedure: Competitive Negotiation

IV.02.01) Notice number in the OJ S 2019/S 112-275861

Contract No:
4700055112
Title:
EU-P 0630-19BV2, B-001568 – Sanierung Bürogebäude 201, Starkstrom

2019-12-16

2
2




Official name: CMS Electric GmbH
Postal address: Bachweg 4
Town: Flörsheim
Postal code: 65439
Country: DE
NUTS code: DE71A
V.2.3) The contractor is an SME: yes

Total Value:
EUR 5620684.62

Section V: Complementary information


Additional information:
Ablauf des Verfahrens
Es ist beabsichtigt, die Bieter, die ihre Eignung nachgewiesen haben, in einer oder mehreren Verhandlungsrunden durch Ausscheiden der weniger wirtschaftlichen Angebote stufenweise zu reduzieren. Die Auftraggeberin behält sich jedoch gleichwohl vor, den Zuschlag bereits auf Grundlage der ersten verbindlichen Angebote nach Prüfung der Eignung ohne weitere Verhandlungen und ohne die Einholung weiterer Angebote zu erteilen.
Ergänzungen zur Bekanntmachung
Es wird auf alle weiteren Ausführungen des „Teilnahmeantrag zur Bekanntmachung für Bauleistungen“, verwiesen. Das Dokument wird unter www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt.
Die „informatorischen Vergabeunterlagen“ werden ebenfalls elektronisch auf der Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt; siehe Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass entgegen § 41 Abs. 1 SektVO die Vergabeunterlagen nicht vollständig sind und daher nicht zur Angebotsabgabe verwendet werden können. Gemäß § 41 Abs. 4 SektVO und auf Grundlage von § 107 Abs. 2 Nr. 1 GWB erhalten nur diejenigen interessierten Unternehmen, die sich form- und fristgerecht beworben haben, die für die Abgabe eines ersten verbindlichen Angebotes zu verwendenden vollständigen Vergabeunterlagen. Die zur Angebotsabgabe zu verwendenden Vergabeunterlagen werden nebst allen Unterlagen digital über die Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt. Der mit dieser Vorgehensweise bewirkte Schutz der Vertraulichkeit der Informationen ist notwendig, um die Sicherheitsinteressen im Sinne des § 107 Abs. 2 GWB, die u. a. für die Auftraggeberin in § 8 Abs. 1 LuftSiG konkretisiert werden, zu wahren.

Review body:
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Body responsible for mediation procedures
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.04.03) Precise information on deadline(s) for review procedures
Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:
1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,
4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.04.04) Service from which information about the review
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: DE
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Section VI

VI.05.00) Date of dispatch of this notice 2020-01-13

English Language Unavailable


45000000; 45311000; Construction work; Electrical wiring and fitting work;